Atemwegsgesundheit

Wie Sie Atemwegserkrankungen und damit hohe Verluste bei Ihrem Geflügel vorbeugen können – Jetzt handeln und informieren!

mehr laden

Atemwegsgesundheit

Our online shop is only

inkl. MwSt.

Atemwegsgesundheit

Our online shop is only

inkl. MwSt.

Atemwegsgesundheit

Our online shop is only

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Atemwegserkrankungen bei Geflügel frühzeitig vorbeugen!

Atemwegserkrankungen beim Geflügel stellen vor allem in den Herbst- und Wintermonaten eine der bedeutsamsten Erkrankungen dar – bei Legehennen, Elterntieren, Puten und Masthähnchen. Durch den speziellen Aufbau der Atemwegsorgane und der hohen Leistungsfähigkeit des Respirationstraktes beim Geflügel besteht eine große Anfälligkeit für Infektionen. Atemwegserkrankungen bei Geflügel sind häufig multifaktoriell. Neben saisonalen Umwelteinflüssen (z.B. Temperaturschwankungen) spielt die Besatzdichte eine große Rolle. Risiken lauern außerdem bei Haltungsbedingungen und Biosicherheit. Auch können immunsuppressive Erkrankungen aufgrund von Impfreaktionen das Immunsystem des Geflügels schwächen und zu Atemwegsproblemen führen.

Folgen sind eine schlechtere Futterverwertung, ein vermindertes Wachstum, hohe Medikamentenkosten, eine hohe Mortalität und Morbidität und Verwürfe bei der Schlachtung des Geflügel und somit hohe wirtschaftliche Verluste.

Generell gilt bei Atemwegserkrankungen bei Geflügel: Vorbeugen ist besser als heilen. Da eine Impfung beim Geflügel keinen vollständigen Schutz bietet und je nach Erreger latente Infektionen oder deren Aufflammen nicht immer verhindert werden können, gewinnen diätetische Maßnahmen zur Verbesserung der allgemeinen Widerstandskraft eine immer größere Bedeutung. Insbesondere im Zeitraum nach der Impfung von dem Geflügel ist die Begleitung durch dafür abgestimmte Vitalitätsprodukte sinnvoll.

Wir empfehlen: PHYTOsolvan® – Kräuter-Power für freies Atmen!