Forschung & Entwicklung

Alle unsere innovativen, natürlichen Lösungen für gesündere Tiere sind das Ergebnis intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Mit unserem eigenen Forschungs- und Produktmanagement-Team entwickeln wir, teilweise auch in Zusammenarbeit mit internationalen Hochschule und Forschungszentren, neue Ideen und Konzepte, immer auf Basis natürlicher Wirkstoffe.
In unserem interdisziplinär besetzten Innovations-Team legen unsere Experten mit den Grundstein für alle neuen Entwicklungen. Mit unterschiedlichsten Hintergründen – vom Agrarwissenschaftler bis zum Betriebswirt, vom Molekularbiologen bis zum Veterinärmediziner – bringen wir von Anfang an möglichst breite Erkenntnisse aus Marktbeobachtung, Kundengesprächen und eigenen Überlegungen in die Produktkonzeptionen ein.

Technikum

Im hauseigenen Technikum können wir neue Wirkstoffe auf ihre Eigenschaften prüfen und Testmischungen für neue Produkte herstellen. Physikalische und chemische Eigenschaften neuer Rezepturen werden hier optimiert. Im Labormaßstab werden die Herstellungsprozesse entwickelt und simuliert. Erst wenn die optimalen Prozessschritte und Parameter definiert sind, erfolgt die Hochskalierung auf die Großanlagen in unserem Werk.
In Zusammenarbeit mit akkreditierten Laboren und Forschungseinrichtungen werden neue Produkte in sowohl wissenschaftlichen Studien als auch in Praxisversuchen auf Herz und Nieren getestet, bevor wir sie am Markt einführen. Dabei stehen sowohl die Sicherheit für Zieltier, Mensch und Umwelt im Fokus als auch die Wirksamkeit auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Tiere.

 

 

Wir sind ausgezeichnet!

 

Unsere Innovationen und unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden, z.B.

Hier sind einige Beispiele unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeit:

DOSTO Ruminant bi-active
Projektbeschreibung: Entwicklung eines Produktes für ausgewachsene Wiederkäuer (Rinder, Ziegen, Schafe), um die Freisetzung von ätherischem Oreganoöl in Pansen und Dünndarm/Dickdarm zu gewährleisten. Hierzu wurde ein Kombinationspräparat entwickelt, welches Oregano sowohl im Pansen freisetzt und dadurch seine mikrofloramodulierende und leistungssteigernde Wirkung entfalten kann, als auch pansengeschützt den Pansen passieren kann und dort seine verdauungs- und gesundheitsfördernde Wirkung hat, ähnlich zu Monogastriern (Geflügel, Schwein).

Das Produkt wurde bezüglich seiner Freisetzungskinetiken in pansenfistulierten Kühen erprobt.  Um das genaue Verhältnis der Komponenten und dessen optimale Dosierung zu ermitteln, wurden dessen leistungs-, verdauungs- und gesundheitsfördernde Wirkung in mehreren Dosis-Wirkungsversuchen ermittelt. Das Endprodukt wird als Vormischung für Futtermühlen und Mischfutterwerke konzipiert und als Ergänzungsfuttermittel für die direkte Anwendung auf Betrieben. DOSTO Ruminant bi-active wurde für den Innovation Award EuroTier 2022 nominiert.  

PHYTOsolvan 4Green – Ergänzungsfuttermittel für Öko-Futter zur Unterstützung der Atemwege

Ziel der Entwicklung ist Erweiterung der Produktlinie PHYTOsolvan zur Unterstützung der Atemwegsfunktionen bei Nutztieren. Um ein Produkt das auch im ökologischen Landbau eingesetzt werden kann. Bedingung dafür ist die Verwendung ausschließlich rein  natürlicher Wirkstoffen, die für ökologischen Landbau zugelassen sind. Diese betrifft nicht nur bio-zertifizierte Wirkstoffe, sondern auch geeignete Trägermaterialien mit entsprechender Zertifizierung. Die Entwicklungsarbeit besteht darin, kompatible Pflanzenwirkstoffe und Träger zu finden, die gleichzeitig eine ausreichende Wirkstoffaufnahme und Prozessstabilität als Ergänzungsfuttermittel im Nutztierbereich ermöglichen. Es soll hierbei die gleiche Wirksamkeit und Stabilität wie für die bereits etablierte Produktlinie PHYTOsolvan gewährleistet sein.  

Flüssige wasserlösliche Ergänzungsfuttermittel mit einem natürlichen Emulgator

Bestehende Emulsionssystem greifen nahezu ausschließlich auf Emulgatoren zurück, die nicht natürlichen Ursprungs sind oder natürlichen Ursprungs, aber chemisch modifioziert sind, um vorteilhafte Produkteigenschaften zu erreichen. Damit sind Sie jedoch für die Anwendung im ökologischen Landbau oder als Teile von Bioprodukten ausgeschlossen. Natürliche Emulgatoren pflanzlichen Ursprunges sind rar, und im Futtermittelbereich besitzen nur wenige dieser Emulgatoren eine Bio-Zulassung oder eine Zulassung als geeignet für den ökologischen Landbau. Während konventionelle, chemisch modfizierte Emulgatoren auf Eigenschaften wie geringen Energieeintrag in Form von Scherkräften und Temperatur optimiert wurden, besitzen natürliche Emulgatoren diese bevorzugten Eigenschaften in der Regel nicht. Ziel der Entwicklung ist es deshalb, auf die wenig verfügbaren Ressourcen an natürlichen Emulgatoren zurückzugreifen und deren Eigenschaften durch geeignete Kombinationen und Prozessverfahren mit den vorhandenen technischen Möglichkeiten vor Ort zu realisieren. Wichtig ist hierbei bereits die Rohstoffauswahl in ausreichender Qualität, die Grundvoraussetzung zur Herstellung stabiler, ausreichend gering visköser Emulsionen mit homogen verteilter Teilchengröße unterhalb des Mikrometerbereiches ist, die eine ausreichende Menge an lipophilen und hydrophilen Wirkstoffkombinationen aufnehmen kann.