Staphylokokken

Staphylokokken sind unbewegliche kugelförmige Bakterien, welche häufig traubenförmig angeordnet sind und sowohl beim Menschen, als auch beim Tier auf Schleimhäuten der oberen Atemwege und der Haut vorkommen können. Staphylokokken bevorzugen dabei eine Temperatur von 30 °C bis 37 °C. Staphylokokken sind jedoch doch auch außerhalb dieses Temperaturbereichs überlebensfähig.
Die stärkste Gefährdung durch Staphylokokken geht dabei vom Staphylococcus (S.) aureus aus.
Staphylokokken der Art Staphylococcus aureus sind besonders weit verbreitet und können unter Umständen, beispielsweise bei einem schwachen Immunsystem, mitunter zu lebensbedrohlichen Krankheiten wie Lungenentzündung, Endokarditis, TSS (Toxisches Schock-Syndrom) und Sepsis führen, wobei einige Bakterienstämme der Stapylokokken dabei Resistenzen gegen verbreitete Antibiotika wie Penicillin G entwickelt haben.

Diese Staphylokokken, die sogenannten MRSA-Stämme, stellen daher eine besondere Gefahr für Mensch und Tier dar und sind nicht selten im Bereich von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen verbreitet.