Darmgesundheit Kälber und Rinder

Die Darmgesundheit ist bei Wiederkäuern besonders wichtig – Wie Sie Darmerkrankungen bei Wiederkäuern vorbeugen können – Jetzt informieren!

mehr laden

Darmgesundheit Kälber und Rinder

Our online shop is only

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Darmgesundheit Kälber und Rinder

Our online shop is only

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Darmgesundheit Kälber und Rinder

Our online shop is only

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Darmgesundheit Kälber und Rinder

Our online shop is only

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Wiederkäuer – die Darmgesundheit ist essenziell für ein gesundes Tier!

Ein gesunder Darm ist insbesondere beim Wiederkäuer Grundvoraussetzung für eine gute Tiergesundheit und ein stabiles Immunsystem, da er die Tiere mit Nährstoffen versorgt und Giftstoffe davon abhält, in die Blutbahn zu gelangen. Darmerkrankungen oder Störungen, die sich häufig in Durchfällen äußern, können dem Darmepithel schaden und so Toxinen das Eindringen über die Blutbahn erleichtern.

Vor allem bei Kälbern und Fressern treten Durchfälle recht häufig auf. Das Immunsystem ist noch nicht voll ausgebildet, wenn diverse Durchfallerreger (Rota-, Coronaviren, Kryptosporidien, Giardien, E-Coli-, Cympylobacter usw.) und andere schwächende Faktoren wie beispielsweise eine suboptimale Kolostrumqualität oder unzureichende Reinigung und Desinfektion vom Abkalbestall und Kälberiglu zusammenkommen. Durch den Durchfall bei den Wiederkäuern kann es schnell zur Dehydratation aufgrund von Wasser- und Mineralstoffverlust bei den Kälbern kommen. Hier gilt es dann schnell zu handeln! Besser ist es jedoch Kälberdurchfall vorzubeugen, statt heilen zu müssen, da durch Erkrankungen im Jungtieralter die Mast- oder Milchleistung der ausgewachsenen Tiere oft deutlich reduziert wird.

Bei ausgewachsenen Wiederkäuern stehen vor allem die vier Mägen im Vordergrund. Eine optimale Vormagenfunktion bei Wiederkäuern ist Grundvoraussetzung für eine effiziente Nährstoffverwertung, gesunde und produktive Tiere und eine geringe Umweltbelastung. Vormagenstörungen bei Milchkühen, Aufzuchtrindern oder Mastbullen kommen relativ häufig vor und gehen in der Regel mit einem Appetit- und Leistungsabfall einher, können aber auch unbehandelt bis zum Tod führen.

Um Vormagen- oder Darmstörungen bei Wiederkäuern zu vermeiden und die Tiere gesund und leistungsfähig zu erhalten, bildet eine angepasste und ausgewogene Fütterung bei Wiederkäuern die Grundlage. Vor allem hochleistende Kühe haben hier sehr hohe Ansprüche. Folgen einer unangemessenen Rationsgestaltung können Stoffwechselprobleme wie beispielsweise Pansenazidosen und Ketosen sein. Doch auch im weiteren Verdauungstrakt ab dem Duodenum finden bei ausgewachsenen Wiederkäuern lebenswichtige Verdauungsprozesse statt, weshalb es ebenso gilt, das Darmmikrobiom und somit die Darmfunktion zu stärken um eine optimale Nährstoffabsorption zu garantieren.

Wir empfehlen zur Unterstützung des Magen- und Darmtraktes DOSTO® Oregano!